Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Drama um Anna-Lena Artschwager

Anna-Lena Artschwager - avantime

Anna-Lena Artschwager - avantime

Kreuzbandriss befürchtet

Nicht nur die Frauennationalmannschaft musste am Wochenende eine Hiobsbotschaft hinnehmen, auch die Juniorinnen-Nationalmannschaft scheint eine wichtige Spielerin für die nächsten Aufgaben zu verlieren: Wie Nora Reiche zog sich Anna-Lena Artschwager vermutlich am Wochenende einen Kreuzbandriss zu. Der Sieg gegen den TV Mainzlar rückte aufgrund der Verletzung Artschwagers bei Zweitligist TuS Metzingen in den Hintergrund.

In der 48. Minute, Metzingen führte bereis deutlich, des Spiels gegen den TV Mainzlar kam es in der heimischen Öschhalle zur folgenschweren Verletzung. "Ich weiß selbst nicht genau, wie es passiert ist. Ich bin hochgesprungen und unglücklich gelandet. Es war am gegnerischen Wurfkreis, aber es gab keinen Kontakt mit einer Gegenspielerin", beschreibt Anna-Lena Artschwager einen Tag danach die entscheidende Szene im Metzinger-Uracher Volksblatt.

Gestern flossen zahlreiche Tränen, denn sollte sich in den heutigen Untersuchungen der Verdacht auf einen Kreuzbandriss bestätigen ist nicht nur die Zweitligasaion für Artschwager beendet. Die Rückraumspielerin könnte bis zu neun Monaten pausieren müssen, und wird so auch der Juniorinnen-Nationalmannschaft nicht zur Verfügung stehen, wenn diese sich für die U20-WM in Mazedonien qualifizieren sollte. "Natürlich sind es schwere Tage. Doch für mich ist vor allem auch wichtig, dass ich in einem Jahr mein Abitur mache", so Artschwager im Metzinger-Uracher Volksblatt.



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Anschrift

Jochen Griesmeier

E-Mail:
info@jochen-grie...


ITOGETHER