Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Haas und Noppel bleiben bei den TuSsies

ALEXANDER MAREIS / ANTJE SCHNIZLER - 26.03.2008

ALEXANDER MAREIS / ANTJE SCHNIZLER - 26.03.2008

Linksaußen und Torfrau verlängern jeweils um ein Jahr

Frauenhandball-Zweitligist TuS Metzingen hat für die neue Saison seine Spielerinnen vier und fünf unter Dach und Fach gebracht: Gestern verlängerten Christiane Haas und Tanja Noppel um jeweils ein Jahr.

Was die personellen Planungen bei den Metzinger Handball-TuSsies angeht, so erlebte TuS-Abteilungsleiter Andreas Baumgärtner in den letzten Wochen ein Wechselbad der Gefühle. Erst verlängerten zwei "TuSsies" in Person von Patricia Stefani und Annika Schmid, dann gaben zwei weitere Gelb-Schwarze (Milena Rösler nach Sindelfingen und Carolin Lingner nach Nellingen) ihren Abschied bekannt.

Bereits Anfang Januar hatte die verletzte Junioren-Nationalspielerin Anna-Lena Artschwager einen Kontrakt für ein weiteres Jahr im Ermstal unterschreiben.

Und jetzt erhellte sich Baumgärtners Miene erneut: Denn Linksaußen Christiane Haas und Torfrau Tanja Noppel bleiben in der Sieben-Keltern-Stadt und unterzeichneten den üblichen Ein-Jahres-Vertrag.

Um die Ex-Göppingerin Haas in Metzingen zu halten, wurden einige Anstrengungen unternommen. Nicht nur, dass es den TuS-Verantwortlichen gelang, "eine Wohnung für Christiane Haas zwischen Schule und Öschhalle zu finden" (Zitat Baumgärtner), sondern auch über die Kooperation Schule/Verein gelang es, positiven Druck aufs Oberschulamt auszuüben, um der blonden Linksaußen "ein Referendariat als Lehrerin in den Fächern Mathematik, Physik und Sport an der Metzinger Schönbein-Realschule zu ermöglichen", wie Handballboss Andreas Baumgärtner nicht ohne Stolz verrät.

Die 25-jährige Ex-Göppingerin, die nach zähem Saisonstart eine beachtliche Entwicklung im gelb-schwarzen Trikot durchlebte und mittlerweile zu den Stützen des Teams gehört, wird an der Schönbein-Realschule täglichen Kontakt mit Annika Schmid haben, denn ihre aus dem Allgäu stammende Mannschaftskollegin absolviert ebenfalls dort ein Referendariat in den Fächern Sport und Englisch.

Weniger aufwändig verliefen die Bemühungen des Vereins für Tanja Noppel.
Die 18-jährige Torfrau absolviert derzeit eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin in Metzingen - praktisch in Wurfweite zur Öschhalle.
Offenbar war es auch nicht sonderlich schwierig, das Talent vom Verweilen in der Sieben-Keltern-Stadt zu überzeugen. Zumal Noppel scheinbar weiß, dass sie es bei der TuS Metzingen nicht schlecht erwischt hat und dort gute Chancen hat, sich weiterhin so vielversprechend zu entwickeln.

"In Person von Klaus Stoll haben wir einen Torwarttrainer, der mit Tanja gezielt weiterarbeiten wird. Wir erwarten daher weitere positive Dinge von ihr, nachdem uns bereits ihre Leistungssteigerung in den zurückliegenden Monaten nicht verborgen geblieben ist", meint Andreas Baumgärtner.

Nicht verborgen blieb Baumgärtner auch das eifrige Werben um TuS-Ass Iris Cartarius. Nachwievor stehen die Zeichen offenbar auf Abschied - auch wenn Bundesligist 1. FC Nürnberg nicht der neue Verein der Rückraumwerferin werden wird, was man in der Noris beteuert. "Ich bin immer noch optimistisch, dass wir es hinbekommen und Iris bei uns bleibt. Es wird in diesen Tagen weitere Gespräche mit ihr geben", baut Baumgärtner auf seine Überzeugungskraft.

So gut wie einig sei er mit Nadine Kaminski ("in dieser Personalie bin ich sehr zuversichtlich"), während im Fall der Routiniers Silvia Mann-Kundt, Anika Kuhlmann und Stefanie Skenderovic derzeit noch einiges bezüglich deren beruflichen Perspektiven offen ist. "Gut möglich, dass die eine oder andere ganz mit dem Handball aufhört, weil der Beruf vor geht", macht sich Baumgärtner hierbei nichts vor.

"In den nächsten zwei Wochen wollen wir in unseren Personalplanungen für die neue Runde einen entscheidenden Schritt vorankommen. Natürlich sind wir auch im Gespräch mit diversen Spielerinnen von anderen Klubs. Hier werden natürlich die Eindrücke, die im Probetraining gewonnen werden, von Bedeutung sein", macht Andreas Baumgärtner klar.



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Anschrift

Jochen Griesmeier

E-Mail:
info@jochen-grie...


ITOGETHER